Die Schere-Biegemaschine ist eine kompakte Kombimaschine mit hydraulischer Tafelschere von unten schneidend und einer Biegewange, die immer 90 ° kantet. Der Niederhalter wird dabei automatisch aktiviert und limitiert den kleinsten Querschnitt eines Luftkanals mit 160 x 160 mm.
Bei der Kurzkanalfertigung wird die Abwicklung eines Kanals zuerst geschnitten, der Zuschnitt 90 ° verdreht gegen Greifer geschoben und dann das Reststück weggeschnitten. Danach wird die Tafel vom Bediener wieder um 90 ° zurückgedreht und die Greifer positionieren die Tafel zum nachfolgenden Kanten, bis der Kanal fertig gebogen ist.
Die Kanalstrasse KS-L fertigt im ersten Abschnitt Standardkanäle gerade vom Coil und über die L-Form Tafelbleche und Sonderkanäle. Es sind dazu zwei komplette Profiliermaschinen, zwei Schere-Biegemaschinen aber auch eine aufwendige Fördertechnik notwendig.